Virtuelle Inbetriebnahme

Bei der Virtuellen Inbetriebnahme (VIBN) einer Anlage werden die Ergebnisse der geometrischen Simulation inklusive der erstellten Offlineprogramme und der darin enthaltenen Logik gegen die SPS Programme getestet. Dies kann mit einer realen SPS (Hardware in the loop) oder mit einer virtualisierten SPS (Software in the loop) erfolgen.

Durch die Virtuelle Inbetriebnahme wird der Zeitaufwand bei der realen Inbetriebnahme der Anlagen signifikant gesenkt, da logische Fehler in den Offline-Programmen im Zusammenspiel mit den SPS-Programmen frühzeitig erkannt und behoben werden können.

Die Eingangsgrößen für die VIBN sind die Geometriesimulation inclusive der Offlineprogrammierung, welche das geometrische Verhalten der Anlage abbildet und die SPS-Programme, die das logische Verhalten der Anlage darstellen.

Durch diese Vorgehensweise wird sichergestellt, dass neben einzelnen Robotern und Vorrichtungen innerhalb eines Schutzkreises auch komplexe Zusammenhänge bezüglich Materialfluss, Roboter- und Peripheriesteuerung über mehrere Zellen hinweg im Linienkontext auf Funktion geprüft werden.

Wir fokussieren in diesem Bereich auf folgende Softwareprodukte:

  • Siemens Tecnomatix Virtual Commissioning (VC) für Process Simulate
Kontakt

Kontaktformular

Kontaktformular Bucher Netzwerke

Kontaktformular
captcha

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder

Hauptsitz

Bucher Netzwerke GmbH
Ettishofer Straße 8
88250 Weingarten

T 0049 751 569685-0
F 0049 751 569685-99
support@bucher-netzwerke.de
www.bucher-netzwerke.de

> Anfahrt berechnen

Niederlassung Österreich

Bucher Netzwerke GmbH
Moserbachstraße 25
A-4614 Marchtrenk


T Österreich     0043 664 1618148
T Deutschland  0049 151 52539860
office@bucher-netzwerke.at
www.bucher-netzwerke.at

> Anfahrt berechnen