Robotersimulation & Virtuelle Inbetriebnahme mit Process Simulate / Process Simulate VC Lite

Die Bucher Netzwerke GmbH ist spezialisiert auf Simulationssoftware für den Anlagen- und Sondermaschinenbau. Die Entwicklung dieser Simulationsplattform wird vom automobilen Rohbau seit über 30 Jahren intensiv vorangetrieben. Sie lässt sich auch problemlos auf andere Anwendungsbereiche, wie beispielsweise Automatisierung im Sondermaschinenbau, übertragen.

Die Simulationsplattform Process Simulate ist der technologische Marktführer im Bereich Roboter- und Anlagensimulation. Neben den grundlegenden Funktionen zur Geometriesimulation und Offlineprogrammierung bietet Ihnen Process Simulate eine Fülle an weiterführenden Funktionen, um Ihre Anlagen, inklusive der dazugehörigen Steuerung(en), so realitätsgetreu wie möglich in einer Plattform abbilden zu können.

Geometriesimulation Robotik

Das Layout einer Maschine/Zelle/Anlage spielt im gesamten Prozess eine übergeordnete Rolle. Erreichbarkeit und Kollisionsfreiheit sind hierbei Grundvoraussetzungen. Beengte Platzverhältnisse und anspruchsvolle Taktzeitvorgaben erschweren die Zellenauslegung ohne Simulation deutlich.
Das Simulationssystem unterstützt Sie hierbei mit dynamischen Berechnungen zur optimalen Positionierung von Robotern und Peripherie, wobei die Auswirkungen von Änderungen auf die Taktzeit oder mögliche benötigte Verriegelungen zwischen Robotern immer sofort ersichtlich sind.
Durch eine Geometriesimulation bzw. Layoutplanung im Simulationssystem werden funktionale Risiken im Bereich Maschinen- oder Anlagenablauf auf ein Minimum reduziert.
Der geometrische Digitale Zwilling ermöglicht eine frühzeitige Absicherung des Konzepts und eine Sicherstellung der Funktion, bevor sich die Anlage überhaupt in Anfertigung befindet.

Offlineprogrammierung

Abläufe und Roboterpfade werden in der Simulationssoftware grafisch definiert und auf Funktion überprüft.
Das dadurch in der Simulation (teilweise automatisiert) erzeugte und bereits validierte, sogenannte Offlineprogramm, lässt sich anschließend auf den physischen Roboter übertragen. Dies beschleunigt und erleichtert die Inbetriebnahme der komplexen Industrieroboter deutlich. Process Simulate erlaubt das Generieren von Offlineprogrammen für über 20 verschiedene Roboterhersteller.

Virtuelle Inbetriebnahme

Ohne vorgelagerte, Virtuelle Inbetriebnahme sind reale Inbetriebnahmen oft durch extensive Fehlersuche, Termindruck und unnötige Nacharbeiten getrieben. Durch eine Kopplung der SPS mit einem Digitalen Zwilling der Anlage (Software in the Loop / SiL oder Hardware in the Loop / HiL) können Sie mit der Inbetriebnahme bereits im Engineering beginnen. Fehler können so sehr früh identifiziert und behoben werden oder werden erst gar nicht mehr gemacht, während Fehlersuche an der realen Anlage sehr kostspielig und immer mit Risiko verbunden ist.

Die Eingangsgrößen für die VIBN sind die Geometriesimulation inklusive der Offlineprogrammierung, welche das geometrische Verhalten der Anlage abbildet und die SPS-Programme, die das logische Verhalten der Anlage darstellen.
Durch diese Vorgehensweise wird sichergestellt, dass neben einzelnen Robotern und Vorrichtungen innerhalb eines Schutzkreises auch komplexe Zusammenhänge bezüglich Materialfluss, Roboter- und Peripheriesteuerung über mehrere Zellen hinweg im Linienkontext auf Funktion geprüft werden.

Sichere Roboter

Eine Schutztür und ein Zaun sind heute oft nicht mehr ausreichende Sicherheitsvorkehrungen. Die Roboter selbst müssen über Safe-Zonen sicher gemacht werden.
Hierfür hat die Bucher Netzwerke GmbH die Software DefineSafeRobot (DSR) entwickelt. DSR ermöglicht Ihnen die Definition, die Visualisierung und die Bearbeitung von Safe-Zonen in Process Simulate, welche im Format des jeweiligen Roboterherstellers exportiert bzw. importiert werden können.

Process Designer

Process Designer ist eine Softwarelösung zur Planung von Produktionslinien- oder Stationen in einer 3D-Umgebung mit einem starken Fokus auf die Standardisierung und Wiederverwendung von Prozessen und deren Varianten.
Legen Sie die Produktionsprozesse fest, wählen Sie die notwendigen Werkzeuge und erstellen Sie das Layout der Anlage. Hierbei können Sie neue Vorgehensweisen entwickeln oder auf bewährte Methoden bzw. Standardprozesse und -ressourcen aus einer Bibliothek zurückgreifen. Process Designer führt hierbei gleichzeitig eine grobe Kostenkalkulation auf Basis der verwendeten Ressourcen und Verbrauchsstoffe durch.
Um den optimalen Prozess leichter ermitteln zu können, bietet Process Designer umfangreiche Möglichkeiten zur Untersuchung mehrerer Alternativen.
Die im Process Designer erstellten Studien können Sie anschließend in Process Simulate laden, weiter verfeinern, kinematisieren und nach der Offline Roboterprogrammierung virtuell in Betrieb nehmen.

Auswahl weiterer Funktionen

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl weiterer Funktionen von Process Simulate:

  • Schlauchpaketsimulation
  • Datenbankbasiertes Arbeiten (kollaborierendes Engineering)
  • Materialfluss
  • Point Cloud Import (Import von Laserscans)
  • Automatic Path Planner (automatisches Erzeugen von kollisionsfreien Pfaden)
  • Process Simulate Human (Simulation von Handarbeitsplätzen oder MRK Arbeitsplätzen)

Training und Consulting

Die Trainer der Bucher Netzwerke GmbH bilden Sie aus! Vom Basistraining über Workshops und Spezialtrainings bis hin zu projektbegleitendem Consulting.

Zum Anmeldeformular

Kontakt

Kontaktformular

Kontaktformular Bucher Netzwerke

Kontaktformular
captcha

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder